IMG_0548.JPG

-   REZEPTWELT  -

Logo_CMYK_Startseite.png

Herzlich Willkommen in unserer Rezeptwelt.

Hier finden Sie Inspirationen zur Zubereitung unseres Bio-Fleisches.

Von traditioneller, zünftiger Hausmannskost - wie man es von Oma kennt - bis hin zu neuen ausgefallenen Variationen.
Hier ist für jeden etwas dabei.

Viel Spaß beim Stöbern, Inspirationen sammeln und Nachkochen!

Brandname.png
Kuhkopf_geometrisch_Freisteller.png
IMG_0548.JPG

-   KRÄFTIGE RINDERBRÜHE  -

Zutaten

  • Suppenfleisch 

  • Rinderknochen

  • Salz

  • Wasser

  • Suppengrün
    (Lauch, Karotten, Sellerie, Petersilie)

  • Äußere Zwiebelschalen
    (gibt der Suppe Farbe)

  • Suppeneinlagen nach Bedarf 

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Einen großen Topf mit Wasser füllen und aufkochen lassen.

2 EL Salz hinzugeben sowie das Fleisch und Knochen hinzugeben.

In der Zwischenzeit das Suppengrün waschen, in grobe Stücke schneiden und  ebenfalls hinzugeben 

Nun das ganze vor sich hin köcheln lassen. Die Garzeit beträgt ca. 2h.

Wichtig: die Fleischsuppe darf nicht kochen, sie soll nur vor sich hin köcheln. Am Schluss das ganze abgießen und nach Bedarf noch etwas abschmecken. 

Tipp: am besten bereiten Sie die Suppe am Vortag zu, um einen intensiveren 

          Geschmack zu erhalten

"So viele Augen wie reinschauen müssen mindestens wieder rausschauen!"

Das Suppenfleisch kann auch als Suppeneinlage verwendet werden, einfach in kleine Würfel schneiden und hinzugeben oder alternativ mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit einem Butterbrot zu einer deftigen Brotzeit genießen.

 
Slogan.png

-   RINDERBRATEN  -

Zutaten

  • Rindfleisch

  • Zwiebel

  • Karotten

  • Fleischbrühe zum ablöschen

  • Senf

  • Schwarzbrotrinde

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Das Rindfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend mit Senf großzügig einreiben. In einem  großem Topf mit Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten. Währenddessen den Zwiebel, die Schwarzbrotrinde und die Karotten in Stücke schneiden, hinzugeben und mit anbraten. Das Ganze dann mit Fleischbrühe ablöschen und in den vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Heißluft je nach Größe des Fleisches 2 - 3 h schmoren. In regelmäßigen Abständen den Bratensatz mit heißer Fleischbrühe immer wieder aufgießen. Ca 15 min vor dem Servieren das Bratenstück aus dem Bräter nehmen und in Alufolie eingewickelt bei 90 Grad im Backofen ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Soße im Bräter aufkochen  und dann komplett mit dem Mixer/Thermomix pürieren und abschmecken.
Tipp: wenn man alle Zutaten püriert wird kein Mehl zum binden der Soße benötigt

          da diese von selbst schön sämig wird

 

-   RINDERGULASCH  -

 

-   TRADITIONELL  -

Zutaten

  • Gulaschfleisch

  • Zwiebel

  • Essiggurken

  • Speck

  • Paprika, rot

  • Tomatenmark

  • Portwein

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Den Zwiebel in Würfel schneiden und in Butterschmalz glasig braten, die Fleischwürfel ungewürzt zugeben scharf anbraten - so lange bis der austretende Fleischsaft verkocht ist. Dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und mit Portwein großzügig ablöschen. Alles zusammen ca. 30 min garen lassen.
Währenddessen Paprika, Speck und Essiggurken würfeln und zusätzlich zu etwas Kümmel unterheben. Nochmal ca. 10 min köcheln lassen und dann Tomatenmark nach Bedarf hinzugeben und abschmecken.

-   GULASCH MAL ANDERS  -

Zutaten

  • Gulaschfleisch

  • Zwiebel

  • Tomatenmark

  • Portwein

  • Wildpreiselbeeren

  • Sahne 

  • Lebkuchengewürz

  • gemahlenes Wildgewürz

  • Thymian

  • Wildfond

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Den Zwiebel in Würfel schneiden und in Butterschmalz glasig braten, die Fleischwürfel ungewürzt zugeben scharf anbraten - so lange bis der austretende Fleischsaft verkocht ist. Dann mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und sehr großzügig mit Portwein ablöschen ( 1 Schluck für das Gulasch und einen für den Koch:)). Eine Messerspitze Lebkuchengewürz (Vorsicht: sehr geschmacksintensiv - daher lieber zurückhaltend würzen) und etwas gemahlenes Wildgewürz einrühren. 

Das Gulasch zugedeckt ca. 1h köcheln/schmoren lassen in der Zwischenzeit immer wieder mit etwas Portwein aufgießen. Anschließend Tomatenmark und Wildpreiselbeeren hinzugeben. Soße abschmecken und zum Schluss einen Becher geschlagene Sahne (ungesüßt) in das fertige Gulasch unterheben. 
Dazu schmeckten hervorragend: Brezen- oder Semmelknödel und Blaukraut.

-   TAFELSPITZ - BÜRGERMEISTERSTÜCK  -

Zutaten

  • Tafelspitz

  • Salz

  • Wasser

  • Suppengrün
    (Lauch, Karotten, Sellerie, Petersilie)

  • Äußere Zwiebelschalen
    (gibt der Suppe Farbe)

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Einen großen Topf mit Wasser füllen und aufkochen lassen.

2 EL Salz hinzugeben sowie das Fleisch und Knochen hinzugeben.

In der Zwischenzeit das Suppengrün waschen, in grobe Stücke schneiden und  ebenfalls hinzugeben 

Nun das ganze vor sich hin köcheln lassen. Die Garzeit beträgt ca. 2h.

Wichtig: die Fleischsuppe darf nicht kochen, sie soll nur vor sich hin köcheln.

Das Fleisch vor dem Servieren der Suppe entnehmen in zarte Scheiben schneiden und anschließend als Hauptgang servieren.
Passende Beilagen: Meerrettischschaumsoße und Salzkartoffeln.

-   VARIANTE PULLED BEEF  -

Zutaten

  • Bürgermeisterstück
    Für die Würzsauce:

  • 125 ml Apfelsaft 

  • 2 EL grobes Meersalz 

  • 1 EL brauner Zucker 

  • 1 EL Worcestersauce

  • Für die Würzmischung 

  • 1 EL brauner Zucker 

  • 2 TL grobes Meer Salz 

  • 2 TL Paprikapulver 

  • 1 TL Chili Pulver 

  • 1 TL Knoblauchgranulat 

  • 1 TL Senfpulver

  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Zu Beginn die Würzsauce mit 125 ml Wasser verrühren bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben anschließend das Fleisch damit bepinseln und mit der Gewürzmischung bestreuen.

Den Braten anschließend 30 min. Ruhenlassen. Den Räuchergrill auf schwache indirekte Hitze einstellen (95°C-120°C). Für 5 Stunden unter ständigem Räuchern bei geschlossenem Deckel auf den Grill. Nach den 5 Stunden die Kerntemperatur des Bratens an der dicksten Stelle überprüfen sollte diese unter 70°C sein weitergrillen bis sie erreicht ist. Danach das Fleisch in Alufolie einwickeln und für 3-5 Stunden bei indirekter schwacher Hitze auf den Räuchergrill (Kerntemperatur des Bratens sollte ca. 85°C sein). Zum Schluss das Fleisch vom Grill nehmen und für ca. 1 Stunde ruhen lassen. Nach der Ruhephase kann man das Fleisch zerkleinern und Servieren.

 

-   ROULADEN  -

Zutaten

  • Rinderrouladen

  • Senf

  • Zwiebeln (gewürfelt)

  • Speck (gewürfelt)

  • Essiggurken (gewürfelt)

  • Suppengrün
    (Lauch, Karotten, Sellerie, Petersilie)

  • Brühe

  • etwas Crème fraîche (nach Geschmack)

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Die Rouladen auf einem Brett auslegen und ggf. noch etwas klopfen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf einreiben. Zwiebel, Essiggurke und Speck würfeln und auf einer Seite der Rouladen verteilen. Anschließend die Rouladen einklappen und mit Zahnstochern oder einem Faden fixieren. Die Rouladen dann in einem großen Bräter von allen Seiten gut anbraten. Das grob geschnittene Suppengrün hinzugeben und mit anbraten. Das Ganze mit Brühe ablöschen, sodass die Rouladen bedeckt sind. Alles kurz aufkochen lassen und bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 1,5 bis 2h schmoren lassen. Die Rouladen dann aus dem Bräter entnehmen die Flüssigkeit mit einem Sieb abgießen und abschmecken - bei Bedarf auch mit etwas Crème fraîche. 

Perfekt als Beilage: frische Spatzen mit Blaukraut

 

-   RINDERHACKFLEISCH  -

 

Zutaten

  • Rinderhack

  • Semmel(n), altbacken

  • Gewürzgurke

  • Zwiebel

  • frische Petersilie

  • Zitronensaft

  • Eier

  • Brühe

  • Sahne

  • Crème fraîche

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Die Semmeln in Scheiben schneiden und mit Wasser übergießen, quellen lassen. Gut ausdrücken. Die Gewürzgurken in sehr feine Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls in feine Würfel schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Petersilie dazugeben. Zwiebel-Petersilienmischung in eine Schüssel geben, Semmeln, Gewürzgurken, Hackfleisch, Eier und Zitronensaft zufügen. Alles mit Salz, Cayennepfeffer und schwarzem Pfeffer würzen und kräftig durchkneten.
Die restliche Butter schmelzen, eine Form fetten. Den Fleischteig zu einem Laib formen und in die Form legen. Auf der unteren Schiene 30 Minuten (Umluft 180°C) backen, dabei immer mit der flüssigen Butter bestreichen.Die Fleischbrühe erhitzen und mit der Sahne, der Crème fraîche und dem Paprikapulver verrühren. (Wer sehr viel Soße mag, kann die Soßenmenge einfach verdoppeln). Die Soße über den Hackbraten gießen und weitere 10 - 15 Minuten garen.
Dazu passen hervorragend Salzkartoffeln.

-   HACKBRATEN  -

Zutaten

  • Hackfleisch vom Rind

  • Tomaten aus der Dose oder frisch

  • Karotten

  • Sellerie

  • ½ Glas Weißwein, trocken

  • Zwiebeln, gehackt

  • Knoblauch, frisch

  • Tomatenmark nach Bedarf

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken und mit etwas Öl in einem großen Topf scharf anbraten. Sobald das Gemüse anfängt zu bräunen, das Hackfleisch zugeben und alles gut durchbraten.
Den Weißwein und das Tomatenmark hinzugeben und so lange kochen lassen, bis (fast) die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Daraufhin die Dosentomaten samt Saft in den Topf geben, die leere Dose nochmals mit Wasser füllen und ebenfalls hinzugeben. Anschließend auf niedriger Stufe köcheln lassen und nach Lust und Laune abschmecken.

-   BOLGNESE ALLA NONNA  -

-   BURGER FÜR ECHTE GENIESSER  -

Zutaten

  • Hackfleisch

  • Burgerbrötchen

  • Bourbon Whiskey

  • Hackfleisch

  • Gouda

  • etwas Sahne

  • Zwiebel

  • Paprikaschoten rot & grün

  • Jalapeños

  • Salz und Pfeffer

  • Zucker, braun

  • Senf-Mayonnaise

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Bourbon Whiskey verfeinern und  Patties aus Hackfleisch formen. Zwiebeln in Ringe und rote Paprika in Würfel schneiden. Ein Stück Butter in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und Paprika darin andünsten. Braunen Zucker und Salz zum Karamellisieren dazugeben. Gouda in einem Topf oder Pfanne langsam schmelzen lassen, die grüne Paprika in Würfel schneiden und mit Jalapeños hinzufügen. Den Käse mit etwas Sahne verdünnen, bis er etwas flüssiger wird. Burger Patties goldbraun grillen. Burgerbrötchen auf dem Grill leicht anrösten. Die Burgerbrötchen mit der Senf-Mayonnaise bestreichen. Die untere Hälfte mit der Zwiebel-Paprika Mischung belegen, darauf das Patty legen und auf das Fleisch dann die Goudasoße geben. Wer möchte kann als Topping noch etwas Spinat darüber legen und dann die obere Brötchenhälfte aufsetzen und servieren.

-   HACKFLEISCH ROSENKOHL SUPPE  -

Zutaten

  • Hackfleisch

  • Rosenkohl

  • Zwiebel

  • lBrühe

  • Sahne oder Creme fraîche

  • Schmelzkäse

  • etwas Muskat

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Das Hackfleisch in der Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Man kann auch ein paar Zwiebeln dazugeben, ist aber nicht zwingend notwendig. Den Rosenkohl waschen und ggf. die äußeren Blätter entfernen und den Strunk etwas abschneiden. Die "Köhlchen" vierteln und in der Brühe kochen, bis der Rosenkohl weich ist.Das Hackfleisch in die Suppe gegeben. Sahne und Schmelzkäse nacheinander unterrühren. Mit Muskat abschmecken.
Die Brühe - am besten selbst gekocht - kann unterschiedlich stark bzw. schwach im Geschmack sein. Deshalb sollte man immer mal abschmecken und ggf. nachwürzen. Alternativ zum Rosenkohl kann auch frischer Lauch verwendet werden.

-   GRILLFLEISCH  -

 

Zutaten

  • Grillfleisch vom Rind am Stück oder in Scheiben

  • 125 ml Bourbon-Whiskey 

  • 100g Brauner Zucker 

  • 80 ml Sojasauce

  • 80 ml Zitronensaft

  • 2 EL Worcestersauce

  • 2 TL fein gewürfelter Knoblauch

  • 2 TL fein gehackter Thymian

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Ergibt: etwa 500ml

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und über das Fleisch geben. Optimal wäre die Zubereitung am Vortag, um dem Fleisch alle Aromen möglichst intensiv und lange zur Verfügung stellen zu können.

-   SÜSSE WHISKEY MARINADE  -

Zutaten

  • Grillfleisch vom Rind am Stück oder in Scheiben

  • 125 ml Orangensaft

  • 3 EL Olivenöl

  • 2 EL Rotweinessig

  • 1 EL zerdrückter Knoblauch 

  • 2 TL Cayennepfeffer 

  • 1½ TL getrockneter Oregano 

  • 1 TL grobes Meersalz

  • 1½ TL frisch gemahlener schwarzer
    Pfeffer

  • ½ TL gemahlener Zimt 

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Ergibt: etwa 250ml

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und über das Fleisch geben. Optimal wäre die Zubereitung am Vortag, um dem Fleisch alle Aromen möglichst intensiv und lange zur Verfügung stellen zu können.

-   LAS VEGAS MARINADE  -

Zutaten

  • Grillfleisch vom Rind am Stück oder in Scheiben

  • 60 ml Olivenöl

  • 1 EL abgeriebene Schale von
    einer Bio-Zitrone

  • 3 EL Zitronensaft

  • 1 EL zerdrückter Knoblauch

  • 1 TL grobes Meersalz

  • ½ TL getrockneter Thymian

IMG_0548.JPG

Zubereitung

Ergibt: etwa 100ml

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und über das Fleisch geben. Optimal wäre die Zubereitung am Vortag, um dem Fleisch alle Aromen möglichst intensiv und lange zur Verfügung stellen zu können.

-   ZITRONEN MARINADE  -